Was verbirgt sich hinter Transkultur / Transkulturalität / transkultureller Sensibilisierung?

Transkulturelle Kompetenz kann als Weiterentwicklung interkultureller Kompetenz verstan­den werden. Inter-Kulturalität geht davon aus, dass es verschiedene voneinan­der ab­gegrenzte Kulturen gibt zwischen denen es Unterschiede gibt. Meinen Seminaren liegt in der Regel das Konzept der Transkulturalität zugrunde: Kulturen sind dyna­misch und gehen flie­ßend in einander über. Wir alle sind von vielen unterschiedlichen Kultu­ren geprägt und prägen viele un­terschiedliche Kulturen.

Mein nächstes inter- und transkulturelles Seminar findet im November 2019 statt. Weitere Infos und Anmeldung hier: https://vhs-koeln.de/Veranstaltung/titel-Interkulturelle+Kompetenz+und+transkulturelle+Sensibilisierung+f%C3%BCr+Lehrende/cmx5b9f727028e34.html

Gerne konzipiere ich für euch/Sie auch maßgeschneiderte inter- und transkulturelle Seminare / Trainings. Für weitere Infos bitte in der Rubrik Interkulturelle Bildung vorbeischauen oder eine email an mich schicken.

Vergleich der Kulturkonzepte, die Interkulturalität bzw. Transkulturali­tät zu­grunde liegen

Abbildung: www.kulturshaker.de

Vergleich von inter- bzw. transkulturellen Begegnungen

Abbildung: www.kulturshaker.de

Meine Seminare vermitteln die Grundlagen transkultureller Handlungskompetenz – ein hilfrei­ches Werkzeug für den Alltag und die Arbeitswelt.

Mögliche Inhalte sind:

  • Erleben und üben von Irritation, Empathie, Rollendistanz, Ambiguitätstoleranz, Kommu­nikation und eigener kultureller Prägung
  • Kulturübergreifende Kommunikation: Herausarbeitung unterschiedlicher Dimensio­nen (u.a. eigene kulturelle Gruppenzugehörigkeit, kultureller Blick, der inter­kulturelle Kontakt, kulturelle Zugehörigkeitszuschreibung)
  • Auseinandersetzung mit Nation und eigener (nationaler) Identität
  • Annäherung an Kulturbegriff(e)
  • Entwicklung einer reflexiven Haltung – Transfer zur eigenen Lebens- und Arbeits­welt
  • Voneinander lernen
  • Handlungsperspektiven

In den Seminare geht es darum, sich allgemein kulturübergreifende Kompetenzen anzueig­nen und sich für mögliche Spannungsfelder, eigene Wahrnehmungen, Deutun­gen und Hand­lungsweisen zu sensibilisieren.

Durch das Seminar können Kompetenzen in den Bereichen Empathie, Rollendis­tanz, Am­biguitätstoleranz und Kommunikation entwickelt werden. Hinzu kom­men ein gestärktes Bewusstsein hinsichtlich der eigenen kulturellen Prägung, Grund­wissen zu kulturellen Konzepten und Kompetenzen sowie eine reflexive Hal­tung. Nach dem Seminar sollen diese Fähigkeiten selbstständig anwendet und durch zukünftige Erfahrungen weiterent­wickelt werden können.

Weiteres zum Konzept und zu transkultureller Kompetenz kann man beim Kultur­sha­ker unter http://kulturshaker.de/kulturkonzepte/transkulturalitaet/ nachle­sen.